Gruppenbild vom Team

Unser Leitbild
Pflegen. Beraten. Begleiten.

Wir sorgen für unsere Mitmenschen. Unabhängig von Weltanschauung und Konfession. Wir möchten ermöglichen, dass hilfe- und pflegebedürftige Menschen in ihrer vertrauten Umgebung ein selbstständiges Leben führen können. Das größtmögliche fachliche Niveau ist unser Anspruch. Menschlichkeit und Nächstenliebe, die sich aus unseren christlichen Werten ergeben, sind unsere Verpflichtung. Daraus ergibt sich unser Leitbild, das unser verantwortungsvolles Handeln bestimmt. Jeden Tag.

1. Wir sind der karitativen Tradition kirchlicher Gemeindekrankenpflege verpflichtet. Seit 1979. Heute und in Zukunft.

2. Wir sind eine gemeinsame Einrichtung von Caritas und Diakonie.

3. Wir leisten Kranken-, Alten- und Familienpflege sowie mobile soziale Dienste auf hohem fachlichen Niveau. So können hilfe- und/oder pflegebedürftige Menschen in ihrer vertrauten Umgebung ein weitgehend selbstständiges Leben führen.

4. Wir arbeiten gemeinnützig – nicht gewinnorientiert.

5. Unsere qualifizierten MitarbeiterInnen leisten jeden Tag ihr Bestes. Sie sind sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und handeln stets nach unserem Pflegeleitbild.

6. Wir begegnen uns untereinander respektvoll und auf Augenhöhe. Auf dem Fundament der Wertschätzung gelingt uns ein kritisch-konstruktiver Umgang.

7. Unsere Mitglieder sind die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, die Diakonievereine, die Krankenpflegevereine sowie die St. Elisabethen-Vereine im Einzugsgebiet.

8. Wir sind unabhängig organisiert. Die Satzung unseres eingetragenen Trägervereins regelt Struktur und Arbeitsweise der Vereinsorgane. Der Vorstand ist über die Bindung der Satzung hinaus unabhängig. Unsere Vereinsorgane arbeiten ehrenamtlich.

9. Wir erstreben wirtschaftliche Unabhängigkeit. Wir möchten unsere allgemein anerkannte Stellung auf dem Pflegemarkt des Einzugsgebiets ausbauen.

10. Unser Name Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth ergibt sich aus unserem Einzugsgebiet und umfasst im Detail: Berg. Büchelberg. Erlenbach. Freckenfeld. Hagenbach. Kandel. Maximiliansau. Minderslachen. Minfeld. Neuburg. Schaidt. Scheibenhardt. Steinweiler. Vollmersweiler. Winden. Wörth.

11. Der Gebietsschutz ökumenischer Sozialstationen grenzt uns von den weiteren Sozialstationen ab, mit denen wir partnerschaftlich verbunden sind.

12. Wir pflegen, beraten und begleiten ganzheitlich. Für uns stehen Menschen und Menschlichkeit im Mittelpunkt unseres Handelns.

Fahrzeugsponsoring FIAT Panda 2013

Die Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V. bedankt sich bei den Firmen, durch deren Unterstützung die Anschaffung dieses Fahrzeuges ermöglicht wurde.

Qualität des ambulanten Pflegedienstes

Hier können Sie einen Blick auf die Ergebnisse unserer Qualitätprüfung werfen. Hier.